Das Leben genießen – Flexibilisierung der Arbeitswelt

Die kleinen Betriebe machen es vor – besondere Umstände erfordern besondere Maßnahmen.

Gerade bei den Temperaturen der letzten Tage ist es für die Mitarbeiter im Innen- und Außendienst nicht wirklich leicht die nötige Konzentration aufzubringen – jedes Grad zu viel über unserer Wohlfühltemperatur kostet bis zu 5% der Leistung wie Studien belegen.

Auch für Handwerker steigt das Risiko für Sonnenbrand und somit Hautkrebs, für Hitzeschlag sowie für schwerwiegende Folgeschäden auf Grund des Konzentrationsmangels.

Daher nutzen viele die Möglichkeit der flexiblen Arbeitszeit. Morgens früher anfangen – lange Mittagspause – Abends ggf. noch einmal ein paar Stunden dran hängen. Auch Homeoffice Lösungen sind willkommen. Und ganz ehrlich – wird es nicht in Anbetracht des Klimawandels Zeit, daß wir unser Preußentum ein  wenig anpassen und uns an den nordischen Völkern ein Vorbild nehmen? Schweden steht wirtschaftlich auch nicht vor dem Abgrund und dort geht ein ganzes Volk für 3 Monate fast geschlossen in die Sommerferien um Sonne für die dunklen Monate zu tanken. Vielleicht hat das eine oder andere Unternehmen auch die Möglichkeit einfach mal früher Schluß zu machen und die Stunden dann in der dunklen Jahreszeit bzw. an den Regentagen nacharbeiten zu lassen?

So schön wie es manchmal für Unternehmer wäre, aber das Leben läßt sich nicht in ein 8:00 to 17:00 Korsett zwängen – darum einfach mal locker sein und das Leben genießen, wenn es gerade lebenswert ist.

Werbeanzeigen