Privates Nutzen von Handy & E-Mails kann den Job kosten

Immer wieder höre ich von Kunden, die sich über Ihre Mitarbeiter ärgern, da diese während der Arbeitszeit Smartphone, Tablet und Co für private Zwecke nutzen.  Verständlich, denn durch Twitter, Facebook, Whats App und Onlinespiele wird der Mitarbeiter immer wieder in seiner Konzentration gestört, unterbricht seine Arbeit, muss sich neu einfinden und im schlechtesten Fall wird der direkte Kundenkontakt zum Supergau. Ich denke da zum Beispiel an einen Mitarbeiter im Baumarkt, der mich eigentlich beraten sollte anstelle dessen aber im Gespräch mehrfach SMS tippte und seine Nachrichten kontrollierte.

Die Mitarbeiter durch die permanenten Störungen weniger produktiv und nicht bei der Sache für die ich den Mitarbeiter als Unternehmer bezahle (Sägeblatteffekt). Die Fehlerquote im Unternehmen steigt und damit auch die Kosten.
Zum anderen führt eine vermehrte andauernde Ablenkung durch die digitalen Medien zu einer vorschnellen und zum Teil dauerhaften Erschöpfung der Mitarbeiter (Digitaler Burnout).

Verständlich, dass der eine oder andere Arbeitgeber in seinem Ärger dem Ganzen ein Ende setzen und das Arbeitsverhältnis beenden möchte. Zurecht, wie mittlerweile auch die Gerichte urteilen. Lesen Sie hier mehr über die aktuelle Rechtsprechung: Privates Nutzen von Handy & E-Mails kann den Job kosten

Mein Tipp: Übernehmen Sie die Führung. Lassen Sie es als Arbeitgeber gar nicht erst so weit kommen, dass die Nutzung von Handy und Co. während der Arbeitszeit ausufert. Jeder Rechtsstreit kostet Zeit, Geld und vor allen Dingen Nerven und eigentlich und ursprünglich wollten Sie als Unternehmer ja auch die ungeteilte Aufmerksamkeit ihres  Mitarbeiters und keine Kündigung.  Versuchen Sie daher mit ihrem Mitarbeiter ins Gespräch zu kommen und ihre Position zu verdeutlichen.

Haben Sie noch keine Regelung im Unternehmen? Dann stellen Sie Regeln auf, die für alle akzeptabel und praktikabel sind (Ansätze die mit den Mitarbeitern gemeinsam erarbeitet werden sind in der Regel tragfähiger) und halten Sie diese auch schriftlich fest.
Gerade in kleinen Unternehmen sollte da doch eine Lösung zu finden sein.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s